Simon Klur

Was braut sich da zusammen? Dem Simon Klur und seine Spezl ihr ISARKINDL

Eigentlich musste es ja so kommen: Wer in München unweit einer der größten Brauereien aufwächst, wird natürlich Bierbrauer. Weil “irgendwas muss man ja werden”, dachte sich Simon Klur, als er über die Zeit nach der Schule nachdachte.

Er und seine Spezl haben aus einer Idee für einen Wettbewerb eine neue Kultmarke etabliert, die gerne getrunken wird und ganz ohne eigene Brauerei auskommt.

Doch wir wollen gar nicht so viel verraten. Simon erzählt es uns, während wir am Stammtisch in der Antonius Tenne in München Sendling sitzen, bei einer Halben von seinem Bier und ein Paar Weißwürscht:

Total
1
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts