Uwe Velhagen

Uwe Velhagen: Der Weg in die Macherrolle

Uwe Velhagen wollte eigentlich Leistungssportler werden, doch dann machte ihm eine Verletzung einen Strich durch die Rechnung. Er musste sich früh mit der Frage beschäftigen, wie er aus der Operrolle in die Machherrolle kommt – und merkte schnell, dass das meiste davon im Kopf geschieht. Das Mindset des Sportlers und seine Erfahrung aus dieser für ihn schweren Zeit, bewegen den Head of People and Culture Development bei Hilti Deutschland bis heute.

In seiner Rolle unterstützt er Mitarbeiter, das Beste aus sich selbst herauszuholen – und das im ersten Schritt vor allem zum Wohl des Mitarbeiters selbst. Dabei setzt er seine eigenen Erfahrungen sowie das Wissen aus einer Coaching-Ausbildung ein und stellt immer wieder fest, dass sich die allermeisten Menschen selbst im Weg stehen. Nur die wenigsten sind heute noch bereit tatsächlich Verantwortung zu übernehmen, besonders dann, wenn es nicht ganz rund läuft. Doch dabei wäre genau das der erste und zugleich ein besonders wichtiger Schritt auf dem Weg zur Kontrolle über das eigene Leben und Denken.

Doch wie kann genau das funktionieren? Warum fällt uns das häufig so schwer? Und welche Auswirkungen hat das am Ende auf unser eigenes Selbstbewusstsein? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Uwe Velhagen im ausführlichen Gespräch mit Alexander Nusselt:

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts