Bernhard Fischer-Appelt

Bernhard Fischer-Appelt über Zukunftslärm, Visionen und die SXSW

Wie behält man bei all dem Lärm rund um neue Technologien, neue Zukunftsvisionen und Buzzwords eigentlich den Überblick? Die in diesem Jahr wieder physisch stattfindende SXSW in Austin zeigt, dass das gar nicht so einfach ist. Metaverse, VR, AR, NFTs, Blockchain und viele weitere Hype-Themen werden im Konferenzprogramm ununterbrochen diskutiert. Was ist heiße Luft und wo steckt wirklich mehr dahinter? Hier die Grenzen zu ziehen, ist alles andere als leicht.

Bernhard Fischer-Appelt beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Zukunftskonzepten. Genauer gesagt, mit unterschiedlichen Zukünften, wie er es selbst beschreibt. In seinem aktuellen Buch “Zukunftslärm” erklärt der Unternehmer und Gründer der Agenturgruppe fischerAppelt, wie man bei all den Umbrüchen, tiefgreifenden Veränderungen, Fake News und anderen Herausforderungen optimistisch bleiben kann.

Wie lassen sich Fakten von Halbwahrheiten unterscheiden? Wie ordnet man Zukunftsnarrative richtig ein? Und wie zieht man strategische Konsequenzen aus diesen Erkenntnissen? Über diese und weitere Fragen hat Bernhard Fischer-Appelt bei seinem Besuch im 48forward Studio auf der SXSW in Austin ausführlich gesprochen:

Total
107
Shares
1 comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts