Papis Loveday über Rassismus, George Floyd und Mode

Papis Loveday über Rassismus, George Floyd und Mode

Papis Loveday gehört zu den erfolgreichsten männlichen Topmodels der Welt. Bekannt wurde er durch eine internationale Kampagne für United Colors Of Benetton und wurde im Anschluss von bekannten Marken, wie Dior Homme, Valentino, Armani, Gucci, Yves Saint Laurent oder Vivienne Westwood gebucht. Seit einiger Zeit ist er auch Teil des Teams von Germany’s Next Topmodel und dem österreichischen Pendant Austria’s Next Topmodel, wodurch er auch einem großen Fernsehpublikum bekannt wurde.

Ich habe in meiner Karriere jeden Tag Rassismus erlebt.

Papis Loveday

Im Gespräch erzählt Loveday wie es dazu kam, dass er vor wenigen Tagen auf dem Königsplatz in München im Rahmen der Black Lives Matter Demonstration vor mehr als 20.000 Menschen auf der Bühne sprach. Dabei machte er auch deutlich, dass Rassismus – selbst in einer Stadt wie München – zu seinem Alltag gehört.

Das ganze Gespräch gibt es jetzt bei:

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts