Erik Wirsing und der Dreiklang aus Vertrauen, Netzwerk und Veränderung

Erik Wirsing und der Dreiklang aus Vertrauen, Netzwerk und Veränderung

Ohne Logistik würde die Welt, wie wir sie heute kennen, kaum noch funktionieren. Wir alle sind tagtäglich darauf angewiesen, das Waren und sonstige Güter pünktlich von A nach B kommen – sonst müssten wir schnell auf vieles verzichten, was wir längst lieb gewonnen haben. Kein Wunder also, dass Innovation hier nicht nur spannend, sondern auch lebenswichtig für eine ganze Branche ist.

Erik Wirsing arbeitet seit rund 22 Jahren für DB Schenker und hat miterlebt, wie sich die globale Logistik in dieser Zeit immer wieder neu erfunden und weiterentwickelt hat. Als Vice President Global Innovation zeichnet er seit mehr als fünf Jahren für genau diese Veränderung verantwortlich, denkt immer wieder neu, wie sich das Unternehmen für die Zukunft aufstellen muss.

Was bedeutet Change für jemanden, der zwar seit mehr als zwei Jahrzehnten auf den Wechsel des eigenen Arbeitgebers verzichtet hat, aber gleichzeitig inmitten der Transformation einer der wohl vielseitigsten und globalsten Branchen überhaupt steckt? Wie sieht die Logistik der Zukunft aus? Und wie lässt sich Wissen nicht nur sammeln, sondern auch an die gesamte Mannschaft verteilen?

Über diese und viele weitere Fragen haben wir intensiv mit Erik Wirsing gesprochen. Dabei wurde schnell klar, dass neben Veränderung und Vertrauen vor allem das Netzwerk zählt. Und eines wurde deutlich: Nur die Firmen, die sich schnell anpassen können werden die Gewinner von morgen sein:

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts