Kevin Kühnert über Wahlkampf, Politik und die Zukunft

Kevin Kühnert über Wahlkampf, Politik und die Zukunft

Kevin Kühnert ist Politiker aus Leidenschaft. Im Alter von 16 Jahren trat der gebürtige Berliner im Jahr 2005 in die SPD ein. Seit Dezember 2019 ist er stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei – mit überwältigender Zustimmung seiner Parteigenossen. Kühnert wird gerne als rebellischer Kopf mit starker Meinung bezeichnet, für die er auch gerne einsteht. Er selbst bezeichnet sich als Sozialist, setzt sich vor allem für eine gerechtere Gesellschaft ein, in der übermächtige Unternehmen nicht mehr so leicht um Steuern und Verantwortlichkeit herumkommen.

Wer denkt, er könne eine Wahlentscheidung nur anhand der Bilanz der letzten Monate treffen, kann ganz schnell in einer politischen Wirklichkeit aufwachen, die man gar nicht für möglich gehalten hätte.

Kevin Kühnert

Kühnert ist einer der Köpfe, die gerade, nach einigen für die Partei gerade zu zerstörerischen Jahren, den Neustart der SPD vorantreiben. Er hofft auf einen erfolgreichen Ausgang der Bundestagswahl im September – einer Wahl, die natürlich, wie so viele Themen, von den Auswirkungen der Pandemie überschattet wird.

Wie macht man eigentlich Wahlkampf in Zeiten, in denen Wahlkampf fast schon als unanständig gilt? Das Gespräch über Politik und Wahlkampf in Zeiten der Pandemie und der Suche nach Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft gibt es ab sofort bei:

Ein Hinweis zu dieser Episode

Im Hinblick auf die Bundestagswahl werden wir in den kommenden Episoden mit Vertretern aus allen wählbaren großen Parteien sprechen – die AfD gehört aus unserer Sicht eindeutig nicht dazu.

Total
137
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts